Auto für den Verkauf vorbereiten

Schüttelnde Hände vor einem Auto.Um beim Verkauf des eigenen Autos einen möglichst guten Preis zu erzielen, bietet es sich an, bereits im Vorfeld auf die Vorbereitung zu achten. Tatsächlich stehen einige Möglichkeiten zur Verfügung, um einen positiven Einfluss auf das Erscheinungsbild zu nehmen. Doch welche Chancen stehen für Autobesitzer in diesen Tagen zur Verfügung?

Blickt man auf übliche Preisspannen für Gebrauchtwagen, so wird der Einfluss eines guten Zustands schnell deutlich. Dieser signalisiert stets eine hohe technische Zuverlässigkeit, wie sie sich der neue Besitzer des Wagens wünscht. Zunächst fällt vor allem der Zustand der Karosserie bei der ersten Betrachtung des Autos auf. Litt diese im Laufe der Jahre unter dem Einfluss der Sonne, schränkt dies den Wert des Wagens erheblich ein. Aus diesem Grund lohnt es sich, über eine gründliche Politur der Oberfläche nachzudenken. Diese lässt sich auch in eigener Regie ausführen, um die anfallenden Kosten allein auf das notwendige Material zu begrenzen. Einerseits erscheint der Farbton nun intensiver. Andererseits können kleine oberflächliche Kratzer entfernt werden, die den Blick des Betrachters ansonsten trüben würden.

Unterlagen, Nachweise und Co.

Das beste Verkaufsargument im Autohandel ist Transparenz. Deshalb macht es Sinn, alle benötigten Unterlagen schon im Vorfeld zusammenzutragen und auf Vollständigkeit hin zu überprüfen. Dazu zählen die Zulassungsbescheinigungen Teil I und II, alle Schlüssel sowie das Service-Heft. Sollte das Kraftfahrzeug als Unfallwagen gelten, machen vormals erstellte Gutachten einen guten Eindruck. Auch andere Reparaturbelege zeigen potenziellen Käufern, dass sie hier nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen. Das kann im Übrigen auch positiv sein: Wer wertsteigernde Umbauten am Fahrzeug unternommen hat, darf diese auch bei der Fahrzeugbewertung berücksichtigen.

Direkt & detailliert - abracar Kfz-Preisanalyse

abracar Preisanalyse

Hier machen Sie garantiert nichts falsch. Denn abracar ermittelt den tatsächlichen Autowert. Keine falschen Versprechungen, keine Lockpreise. Probieren Sie es aus. Es ist kostenlos.

Kostenlos Unverbindlich Äußerst detailliert

Zur Bewertung

Das Auto für den Verkauf vorbereiten – Handlungsoptionen im Innenraum

In Autoaufbereitungen kann man das Auto für den Verkauf vorbereiten lassen. Ein Team beim Putzen eines Fahrzeugs.Wer sein Auto für den Verkauf vorbereiten möchte, kann gleichsam den Blick in den Innenraum des Wagens lenken. Trotz guter Pflege ist es dort kaum möglich, die Spuren der Jahre gänzlich zu verwischen. Zur absoluten Grundlage für einen guten Eindruck des Interieurs zählt die Sauberkeit. Das gründliche Aussaugen des Wagens und das Entfernen von Flecken mithilfe spezieller Reinigungsmittel zählen so zu den grundlegenden Arbeiten. Sollte sich auch der Duft im Innenraum dadurch noch nicht verbessert haben, so helfen spezielle Sprays, um die Polster und Sitze wie neu erscheinen zu lassen. Auch hier liegen die Kosten in einem Rahmen von wenigen Euro und es bietet sich doch die Gelegenheit, den Gesamteindruck erheblich aufzubessern.

Der technische Blick auf den Wagen

Nicht jeder Verkäufer verfügt über ein absolutes Gespür für die technische Zuverlässigkeit des Wagens. Um selbst nach einer Probefahrt einen guten Preis zu erzielen, lässt sich das Auto auch in dieser Hinsicht für den Verkauf vorbereiten. Dies gelingt durch einen kurzen Blick auf die folgenden typischen Verschleißteile des Wagens:

  • Bremsen
  • Glühlampen
  • Reifen
  • Lenkradspiel

Die Bremsen sollten in einem guten Zustand sein, da sie sich von außen leicht entdecken lassen. Darüber hinaus kann es sich lohnen, grob mit einem Lappen den Motorraum zu reinigen. Wird vom potenziellen Käufer ein Blick unter die Haube geworfen, zeigt sich dort ein besseres Bild. Treten während der Fahrt seltsame Geräusche auf oder bei der Bedienung von Kupplung oder Gangschaltung gibt es typische Probleme, so lohnt sich ein letzter Besuch in der Werkstatt. Alternativ sollte im Inserat auf jeden Fall darauf hingewiesen werden.