Auto Restwert

Wer sich mit der Bewertung seines Fahrzeugs beschäftigt, stolpert immer wieder über den Begriff Auto Restwert. Dabei handelt es sich eigentlich um nichts anderes als den Marktwert. Also den Preis, der bei einem Verkauf erzielt werden kann. Wie der Auto Restwert entsteht und mit welchen Mitteln sich der Erlös steigern lässt, zeigen wir Ihnen auf autowert.io.

Der Begriff Restwert im Überblick

Wird vom Auto Restwert gesprochen, so hat das auf den ersten Blick einen bitteren Beigeschmack. Denn die Bezeichnung tritt vorrangig nach Unfällen auf, bei dem letztlich herausgefunden werden muss, was der restliche Wert eines Fahrzeugs ist. Im Endeffekt handelt es sich dabei aber auch nur um eine Fahrzeugbewertung, bei der die Merkmale des Autos nach gewohnten Kriterien analysiert und ins Verhältnis zu Preisen gesetzt werden. Der einzige Unterschied in Bezug auf Unfallwagen besteht in der Tatsache, dass etwaige Wertminderungen durch Schäden mit einbezogen werden müssen.

Direkt & detailliert – abracar Kfz-Preisanalyse für den Auto Restwert

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Äußerst detailliert

Marke

Modell

Erstzulassung

Bauform

Variante

Typ

Bitte wählen Sie Ihr Fahrzeug

Welche Kriterien beeinflussen den Auto Restwert?

Prinzipiell hängt der Restwert eines Autos von Angebot und Nachfrage ab. Gibt es von einem Gebrauchten viele Exemplare und werden diese eher selten gekauft, fällt der Wert. Ist ein Auto hingegen besonders beliebt und selten verfügbar, hat das in der Regel eine Preissteigerung zur Folge. Dabei handeln die Teilnehmer auf dem Automarkt nicht immer rational – bestes Beispiel dafür sind Oldtimer. Hier werden Unsummen für Fahrzeuge bezahlt, die nicht annähernd dem Stand der Zeit entsprechen. Der Faktor Emotionalität spielt also eine nicht unerhebliche Rolle bei der Restwertermittlung.

Den größten Einfluss außerhalb von Oldtimern und Liebhaberstücken haben Marke, Modell, Erstzulassung und Laufleistung. Stimmen der Zustand des Gebrauchten sowie die Anzahl der Vorbesitzer und das Scheckheft, lässt sich ein solides Gesamtpaket schnüren. Negative Auswirkungen hingegen haben Unfallschäden, fehlende essenzielle Ausstattungsmerkmale oder ein schlechter Gesamtzustand.

Mithilfe von Online-Fahrzeugbewertungen kann heutzutage schnell und kostenlos ermittelt werden, welcher Preis in etwa für das eigene Fahrzeug gilt. Dabei sollte beachtet werden: Je weniger Abfragen die Bewertungsmöglichkeit bietet, desto geringer ist auch die Aussagekraft des Ergebnisses. Nur mithilfe detaillierter Informationen lässt sich herausfinden, wie hoch der Auto Restwert tatsächlich ist.

Die Unterschiede bei der Berechnung

Die verschiedenen Bewertungsgrundlagen für Kraftfahrzeuge sorgen dafür, dass der ausgegebene Auto Restwert extrem schwanken kann. Deshalb sollten Anwender unbedingt eine Nachkontrolle durchführen. Wer auf gängigen Autobörsen sucht, wird schnell prüfen können, ob der erhaltene Kfz-Preis tatsächlich stimmt oder nach oben beziehungsweise unten abweicht. Je mehr Informationen zum Fahrzeugwert gesammelt werden, desto besser lässt sich herausfinden, welche Preise beim Verkauf erzielt werden können.

Wo kann ich den Restwert meines Autos ermitteln?

Dank des Internets gibt es heutzutage verschiedenste Plattformen, die eine schnelle und mehr oder minder genaue Fahrzeugbewertung ermöglichen. So bietet beispielsweise AutoScout24 einen eigenen Bereich, der Nutzer mit allerhand Informationen zum Auto Restwert versorgt. Wer mag, kann im Anschluss Ausstattungsmerkmale ergänzen und den ermittelten Wert damit konkretisieren.

Auto Restwert online ermitteln

Die wohl einfachste und schnellste Möglichkeit der Restwertermittlung findet sich im Internet. Verschiedene Unternehmen bieten heutzutage die Möglichkeit, den Auto Restwert kostenlos und ohne Verbindlichkeiten berechnen zu lassen. Das funktioniert mithilfe verschiedener Methoden. Generell gilt: Je mehr Angaben in die Berechnung mit einfließen, desto genauer ist auch der Restwert des Gebrauchtwagens. Ist die bewertende Firma zeitgleich an einem Ankauf des Fahrzeugs interessiert, darf ruhig ein wenig Skepsis in das Ergebnis mit einfließen.

Autowert ermitteln mit Autoscout

AutoScout24 Banner

Die Autobewertung von AutoScout24 ist neutral und bietet einen idealen Überblick über das Preisgefüge. Es werden sowohl Minimal- als auch Maximalpreise angezeigt. Auf Wunsch kann das Ergebnis durch das Hinzufügen von Ausstattungselementen ergänzt werden. Im Anschluss steht dann ein Wert-Zertifikat von AS24 zur Verfügung. Zur Bewertung

Bewertung via mobile.de

mobile.de Banner

Mit MotorVerkauf hat mobile.de eine eigene Möglichkeit geschaffen, den Gebrauchten direkt an einen Autohändler in der Nähe zu verkaufen. Zur Verfügung stehen dabei geprüfte Autohäuser und Ankäufer. Der Interessent sollte dabei beachten, dass der Verkauf an Händler in der Regel mit einem geringeren Profit einhergeht. Zur Bewertung

Ein Wertgutachten anfertigen lassen

Gerade bei wertvollen Fahrzeugen oder bei der Abwicklung von Versicherungsschäden ist es unerlässlich, dass der ermittelte Auto Restwert so aussagekräftig wie möglich ist. Deshalb bieten Prüfunternehmen wie DEKRA oder die technischen Überwachungsvereine sogenannte Wertgutachten an. Auf diesen wird der Zustand nach Vorführung vermerkt. Im Anschluss wird anhand der Marktsituation ermittelt, wie viel Geld der Gebrauchtwagen noch wert ist. Das macht beispielsweise dann Sinn, wenn der Wiederbeschaffungswert ermittelt werden muss. Oder wenn ein Fahrzeug zu selten ist, als dass auf dem freien Markt anderweitige Beispiele vorhanden wären.

Kostenpflichtige Schätzlisten zum Ermitteln des Restwerts

Im Internet existieren bekannte Marken, die das kostenpflichtige Auto Restwert ermitteln anbieten. Die Preise sind relativ gering; dafür ist die Aussagekraft nahezu unschlagbar. Wer ein mehr oder minder offizielles Dokument zum Fahrzeugwert vorliegt, wird mit deutlich weniger Preisverhandlungen konfrontiert werden.

Den Autopreis selbst bestimmen

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, den Wert eines Fahrzeugs in Eigeninitiative zu bestimmen. Dafür werden ganz einfach gängige Gebrauchtwagen-Börsen im Internet besucht. Wer hier nach baugleichen Autos sucht, wird schnell auf Preise stoßen. Je mehr Fahrzeuge vorhanden sind, desto besser kann ein Durchschnittspreis gebildet werden. Zu beachten ist dabei in jedem Falle die Laufzeit der Inserate. Bei jüngeren Inseraten ist die Chance größer, dass der Auto Restwert auch tatsächlich Sinn ergibt. Ist ein Gebrauchtwagen bereits seit mehreren Monaten auf einer Plattform inseriert und wurde nicht verkauft, mag das wahrscheinlich am Preis liegen.