Autoverkauf via abracar – definitiv eine gute Idee

Wer schon einmal ein Auto verkauft hat, kennt die Probleme. Entweder es kommen ständig Anrufe und dubiose Angebote – oder es kommen gar keine. Deshalb möchten wir an dieser Stelle die Möglichkeit präsentieren, das Auto über abracar zu verkaufen. Erfahren Sie jetzt mehr über die Vorteile, den Ablauf und die Kosten.

Das Procedere des Gebrauchtwagen-Verkaufs im Überblick

Im ersten Schritt muss der gebrauchte Pkw fotografiert und beschrieben werden. Schon an dieser Stelle lauern die ersten Fettnäpfchen. Wie wird das Fahrzeug am besten in Szene gesetzt? Was muss in die Beschreibung – und welche Ausstattungselemente gibt es überhaupt? Möglicherweise könnten falsche Informationen rechtliche Konsequenzen haben. Oder das spätere Inserat wird nicht attraktiv genug – und man bleibt auf dem Gebrauchtwagen sitzen.

Wo inserieren oder alternativ verkaufen?

Wer den Autoverkauf in die eigene Hand nimmt, tut das in erster Linie des Geldes wegen. Der Verkauf von privat an privat lohnt meistens mehr als der Verkauf an Händler. Dafür ist er aber auch mühsamer. Denn im ersten Schritt müssen Sie sich entscheiden, an welchen Stellen des Internets Sie Ihr Fahrzeug einstellen. Zu nennen sind die wahrscheinlich größten Anbieter AutoScout24 und mobile.de. Auf eBay Kleinanzeigen hat sich allerdings auch schon ein großer Markt entwickelt, der von vielen Menschen beobachtet wird.

Die Alternative ist der Gang zum Händler. Hier funktioniert der Autoverkauf einfacher, dafür gibt’s in den meisten Fällen aber auch deutlich weniger Geld. Schließlich kann ein Autohändler lediglich Händlereinkaufspreise zahlen, um später mit Gewinn nach Hause zu gehen. Manchmal sind die Unterschiede vernachlässigbar – in den meisten Fällen können aber mehrere Tausend Euro dabei verloren gehen. Sicher spielt auch der Zeitfaktor eine große Rolle – hier kann der Autoverkauf an Händler punkten.

Anrufe, Terminvereinbarungen, Probefahrten und Co.

Um ein Angebot möglichst attraktiv zu gestalten, ist Transparenz gefragt. E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Co. anzugeben ist allerdings nicht immer ratsam. Denn viele Autohändler rufen an, um ihr Glück mit kleinen Preisen zu suchen. Für den Verkäufer kann das Ganze zu einer Belastungsprobe werden. Auch deshalb, weil die Argumente von potenziellen Käufern recht gut und für Laien undurchschaubar sein können. Ungeübte Verkäufer laufen Gefahr, sich überreden zu lassen und bares Geld beim Verkauf zu verlieren.

Letztlich kann die Kommunikation und das Treffen mit Interessenten dem Verkäufer den letzten Nerv rauben. Und es birgt Gefahren, weil sich auch Betrüger unter den Anfragenden befinden könnten. Bestenfalls geht der Verkauf gut über die Bühne. Schlimmstenfalls wird er zum finanziellen Desaster.

Die Übergabe – Kaufvertrag, Schlüssel und Dokumente

Ist ein Käufer gefunden, müssen last but not least natürlich auch die offiziellen Dokumente den Besitzer wechseln. Das Ganze wird von einem professionellen Kaufvertrag begleitet, in dem die Konditionen festgehalten werden. Auch hier befinden sich Stolpersteine – vor allem der Besitzwechsel und die nachfolgende Ummeldung sollten rechtlich abgesichert werden. Auch sollten natürlich die korrekten Angaben im Kaufvertrag stehen, um spätere Nachforderungen oder rechtliche Streitereien zu vermeiden.

Warum ist der Autoverkauf via abracar besser?

Die oben genannten Schwierigkeiten werden durch den Autoverkauf über abracar aus dem Weg geräumt. Denn der Anbieter kauft nicht selbst – das heißt, es besteht keine Gefahr, Händlereinkaufspreis geboten zu bekommen. Es wird stattdessen vermittelt. Die von abracar erhobene Gebühr richtet sich nach dem tatsächlichen Verkaufspreis. Das Unternehmen hat also großes Interesse daran, das Maximum für Sie herauszuholen. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick des Ablaufs.

Autobewertung und Erstellung des Inserates durch abracar

Im ersten Schritt wird das Fahrzeug durch abracar bewertet. Dabei kommt ein Preisalgorithmus zum Einsatz, mit dem tagesaktuelle Preise ermittelt werden können. Für Sie bedeutet das in erster Linie Planungssicherheit. Denn veraltete Preise würden beim Verkauf nicht weiterhelfen. abracar überwacht den Markt ständig, sodass mit den ermittelten Kfz-Werten auch gearbeitet werden kann.

Aber das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange: Denn entscheiden Sie sich für einen Autoverkauf über abracar, wirft ein professioneller Kfz-Gutachter einen Blick auf das Fahrzeug. Bei diesem Termin werden auch Fotos geschossen. Im Anschluss wird das Inserat auf den Automobilbörsen durch abracar erstellt.

Keine nervigen Anrufe, keine Verhandlungen

Der Bestpreis steht im Vordergrund. Deshalb wird Ihr Auto permanent neu bewertet, um vorteilhafte Preisänderungen mitnehmen zu können. Sie werden über Veränderungen informiert und haben damit die volle Kontrolle – und Ruhe. Denn Anfragen zu Ihrem Kraftfahrzeug werden direkt von abracar beantwortet. Sowohl telefonisch als auch per E-Mail. Sie können also ganz entspannt auf den Verkauf Ihres Fahrzeugs durch abracar warten und das Auto in der Zwischenzeit wie gewohnt selbst nutzen.

Übrigens: Um das Angebot Ihres Autos noch attraktiver zu machen, erhalten via abracar verkaufte Gebrauchtwagen eine Zusatzgarantie. Das macht Eindruck auf potenzielle Käufer.

Für Sie zusammengefasst

Im Fazit bedeutet der Autoverkauf über abracar zum einen Zeitersparnis und wenig Stress. Zum anderen die Gewissheit, dass das Kraftfahrzeug zu einem guten Preis verkauft wird. Die Kosten bewegen sich in einem absolut fairen Rahmen und werden prozentual berechnet. Dabei gibt es Minimum und Maximum. Wir sind der Meinung, dass sich durch den abracar-Autoverkauf ein wirklich guter Weg gefunden hat, Gebrauchtwagen an die Frau oder den Mann zu bringen.

Super – und wie verkaufe ich mein Auto über abracar?

Möchten Sie Ihr Auto über abracar verkaufen, können Sie ganz einfach eine Fahrzeugbewertung bei dem Anbieter durchführen. Dieser unverbindliche erste Schritt informiert Sie über den Preis, der mit hoher Wahrscheinlichkeit erzielt werden kann. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, das Unternehmen mit dem Verkauf zu beauftragen. Sie werden dabei von einem Experten betreut, der mit Ihnen einen Termin für den Gutachter ausmacht. Bezahlt werden muss erst, wenn das Auto auch tatsächlich verkauft wurde.

Haben Sie Fragen zum Autoverkauf über abracar? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Wir antworten Ihnen gerne.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei